Master of Science in Chemistry

Das Masterstudium kann nach erfolgreich abgeschlossenem Bachelorstudium begonnen werden, umfasst 90 Kreditpunkte und dauert in der Regel drei Semester. Im Masterstudiengang Chemie werden sich persönliche Interessen bilden, die eine erste Spezialisierung möglich machen. Auch hier wird eine theoretische und praktische Ausbildung vermittelt. Die Studierenden stellen mit der Masterarbeit ihre Fähigkeit unter Beweis, ein eigenes Forschungsprojekt zu planen, durchzuführen und die Resultate in schriftlicher und mündlicher Form darzustellen. Das Masterstudium wird in Englisch abgehalten.

Das erste und zweite Semester gliedert sich in Pflicht- und Wahlvorlesungen in den Bereichen Anorganische, Organische und Physikalische Chemie im Umfang von 30 KP sowie zwei Wahlpraktika (zu je 15 KP in zwei verschiedenen Arbeitsgruppen).

Im dritten Semester wird in der Regel die Masterarbeit (26 KP) angefertigt und die mündliche Masterprüfung (4 KP) abgelegt. Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Wahlpraktika oder die Masterarbeit an ausseruniversitären Institutionen durchzuführen. Dann dauern die Wahlpraktika in der Regel drei Monate.

Sehr oft wird nach Abschluss des Masterstudiums ein Doktoratsstudium angehängt, in dem in einer Forschungsgruppe ein aktuelles Forschungsthema selbständig bearbeitet wird und mit der Promotion zum Doktortitel abschliesst.